21.11.2019 / 12:09


Dosierung



Kesselwasser-Konditionierung

Auswahl

JUDO Wasseranalyseservice
Karbonathärte, gelöster Sauerstoff und niedrige pH-Werte im Trinkwasser führen im Kessel zu Steinbildung und Korrosionen.
Dies führt zu Leistungsminderungen und teilweise erheblichen Schädigungen im Heizungssystem. Die dann auftretenden Kosten stehen in keinem Verhältnis zu denen einer korrekten Kesselwasseraufbereitung.

Neben der apparativen Aufbereitung des Frischwassers spielt die Konditionierung des Kesselspeisewassers die entscheidende Rolle. Diese werden zur Alkalisierung (pH-Wert Anhebung), Sauerstoffbindung und Resthärtefällung eingesetzt. In kleineren Warmwasserheizungsanlagen finden auch spezielle Inhibitoren Einsatz, die einen Korrosionsangriff auf andere Weise unterbinden, z.B. durch Bildung eines Schutzfilmes auf metallischen Oberflächen. Anwendungen und Dosiermengen sollten nach Bedarf mit uns abgesprochen werden.

Im Bereich der Warmwasserheizungsanlagen bis 100 °C wird für die Auslegung der Kesselwasseraufbereitung die VDI 2035 herangezogen. Oberhalb 100 °C gelten VdTÜV- oder TRD-Richtlinien.

Wir führen gerne entsprechende Auslegungen für Sie durch.

© JUDO Wasseraufbereitung AG
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt
Verantwortlich im Sinne des MDStV: Timo Weisshaar
powered by JUDO - Version 6.2.7.0

Partner bei der Initiative CO2
Energiepotenziale nutzen und den CO2-Ausstoß senken ...
Partner der Initiative CO2

Mitglied im:

Mitglied im BSW