21.11.2019 / 11:48


Festbettfiltration



Problematik

Auswahl

Der modu­­­lare Einsatz verschiedener ­Vor- und Nach­behandlungs­stufen er­möglicht die ­Her­stellung von Trink- und Brauch­was­ser aus Quel­len unterschiedlicher Her­kunft. Z.B. mit Schwebstoffen belastetes Ober­flächenwasser, stark ver­un­rei­nigtes Brunnen­was­ser, Brack- oder Meer­­­wasser. In Kombi­nation von Flock­ung, Sedimentation, Filtration und Ent­kei­mung sowie modernsten Ionen­aus­tausch- und Membran­verfah­ren erzeugt JUDO maßgeschneiderte Wasserqualität.



An erster Stelle der Aufbereitung steht die Enteise­nung und Ent­man­­ga­nung des Was­sers, ge­folgt von Entfärbung bzw. Klar­filtra­tion und Entsäuerung. Zur Opti­mierung der Wasser­qualität kommt u.a. die Adsorption un­er­wünschter Farb-, Geruchs- und Geschmacksstoffe über Aktiv­kohle­filter zum Einsatz.


Problematik
» feinste ungelöste bzw. gelöste Verunreinigungen
» aggressives Wasser
» fehlende Trinkwasserqualität
» schlechter Geschmack

Ursachen
» Schwebstoffe im Brunnen- bzw. Oberflächenwasser
» eisen- und/oder manganhaltiges Wasser
» freie aggressive Kohlensäure
» Rückstände aus der Landwirtschaft wie Pestizide
» starke Chlorung

Lösung
Einbau von JUDO E-Reihe Festbettfiltern zur
» Enteisenung
» Entmanganung
» Klarfiltration
» Entsäuerung
» Geruchs- und Geschmacksverbesserung

© JUDO Wasseraufbereitung AG
Alle Rechte vorbehalten.
Impressum - Datenschutzerklärung - Kontakt
Verantwortlich im Sinne des MDStV: Timo Weisshaar
powered by JUDO - Version 6.2.7.0

Partner bei der Initiative CO2
Energiepotenziale nutzen und den CO2-Ausstoß senken ...
Partner der Initiative CO2

Mitglied im:

Mitglied im BSW